Burg Forchtenstein

Melinda Esterhazy-Platz 1, 7212 Forchtenstein

Der Ursprung der Burg reicht in das frühe 14. Jahrhundert zurück. Im Jahr 1626 gelangte sie in den Besitz der Familie Esterházy, die ihr das heutige Aussehen verlieh: Burg Forchtenstein, mächtiges Bau- und Bollwerk, ein imposantes Wahrzeichen des Burgenlandes. Hier lagern bis heute Waffen und Rüstzeug der Esterházys und hier etablierte Fürst Paul I., bedeutender Gründervater des Fürstenhauses, seine einzigartige „Schatzkammer“, die er in seinem Testament selbst stolz „Kunstkammer“ nannte, sowie ein umfangreiches historisches Archiv. Noch heute birgt die Burg den Zauber längst vergangener Zeiten.

Mehr erfahren:
Zur Webseite